Magazin

Fotostrecke Deichbrand Festival 2019

Ein Acker bei Cuxhaven


 

text & fotos Florian Anhorn

Holt die eingestaubten Gummistiefel aus der Kammer, den Campingstuhl aus dem Keller und packt euch ein Bier in die Mikrowelle, denn wir reisen zurück in eine Zeit, in der wir uns noch zu Tausenden auf dem Acker drängten, berauscht vor Freude Fremde umarmten und im Moshpit unserer überschüssigen Energie freien Lauf ließen: Zurück zum Deichbrand Festival 2019.

 

Ein wildes, staubiges Wochenende hat es auf die Speicherkarte unseres Fotografen Florian Anhorn geschafft und lässt uns jetzt eine Weile in Erinnerungen schwelgen. Vielleicht genau der richtige Moment, um Hoffnung für den Sommer zu schöpfen und nicht zu vergessen was uns wichtig ist. Freiheit, Liebe, Festivals. Danke Deichbrand.




















Hallo ich bin Florian und Höme hat mein Herz gestohlen. Auf dem Immergut ist es passiert: Ich wurde über Nacht aus meinem Festivalwohnzimmer weggecastet. Tja guck – jetzt bin ich hier. Höme hat mir gezeigt wie viel mir die Festivalkultur bedeutet – nämlich echt viel. Irgendwie hab ich begriffen, dass Festivals noch mehr können als Musik und betrunken sein, das war eine der besten Einsichten der letzten Jahre. Danke dafür! Bei Höme mach ich meistens Fotos, schraube an merkwürdigen anderen Ecken rum oder Illustriere. Wenn ich grade nicht Hömie bin, dann bin ich Fotograf, Gestalter oder schraube auch anderswo an merkwürdigen Ecken rum.