Recycling auf dem Festival: Dein Zelt kann ein Zuhause sein

Das kleine bisschen Zuhause auf jedem Festival: das eigene Zelt. Sich nach einer durchtanzten Nacht in den gemütlichen Schlafsack kuscheln – was gibt es Schöneres? Und doch scheint die Beziehung, die uns nachts auf der Suche nach dem richtigen Schlafplatz panisch mit der Handytaschenlampe über das Campinggelände stolpern lässt, von immer kürzerer Dauer.

Paradies im Schatten der Mersmühle: Erinnerungen vom Neon Fields Festival 2017

Fast schon romantisch erhellen bunte Lampen und Lichterketten die Abenddämmerung während Traumfänger und Girlanden in den Bäumen die leicht märchenhafte Kulisse abrunden. Bereits zum dritten Mal haben die Neon Fields Veranstalter vom Klangkultur Emsland e.V. das Gelände des Mühlenmuseums in ein kleines Paradies für Indie-Fans verwandelt.

Künstlerbetreuung, Workshops und Genehmigungen: Die Macherinnen und Macher vom Neon Fields (Teil 2)

Der Gitarrist von Razz teilt die Backstage-Pässe aus und vor den Workshops geht es noch schnell mit dem Steiger in die Baumkronen. Die Eltern bringen Snacks vorbei und zum Abschluss gibt es Cocktailreste. Es gibt zu tun beim Neon Fields Festival – und wir wollten es genauer wissen.

Fotostrecke: Hurricane Festival 2017

78.000 Besucher, 5.000 Mitarbeiter, 1.700 Toiletten, 2 Millionen Quadratmeter Fläche, 40 Kilometer Zaun, 48 Kilometer Kabel und über 100 Bands. Das Hurricane Festival zählt zu den ganz großen hierzulande und wie jedes Jahr stieg die Sause mehr oder weniger im Garten unseres Höme Fotografen Till Petersen. Nach drei Jahren als Besucher hatte er dieses Jahr erstmalig seine Kamera dabei und ganz offensichtlich gab es einiges zu sehen. Seht selbst…