Vom Heranwachsen der Festivalkultur – Interview mit einem Zeitzeugen des Festivalkult Umsonst & Draußen

Das Festivalkult Umsonst & Draußen Festival in Porta Westfalica ist eines der ältesten Musikfestivals in Deutschland. Entstanden aus unterschiedlichen Jugendbewegungen und deren Wunsch nach Freiheit in einer gleichgesinnten Gemeinschaft, gab es sein Debüt im Jahr 1975.
Wolfgang Kuhlmann, von Anfang an Mitgestalter des Festivals sowie Gitarrist der Ur-Krautrock-Band Hammerfest erzählt uns von den Freiheiten und Schwierigkeiten, die ein Festival, das es seit über 40 Jahren gibt, erleben kann. Eine Geschichte von einer Bewegung, Rückschlägen, Solidarität und einem Gemeinschaftsgefühl.

Höme Unfiltered – Loslassen mit Martin Kohlstedt

  Höme Unfiltered: Loslassen mit Martin Kohlstedt Einatmen. Ausatmen. Zunge raus. Augen verdrehen. Loslassen. Für Martin Kohlstedt ist …

Bas Grasmayer über die Zukunft der Musikindustrie – Most Wanted: Music 2020

  Most Wanted: Music 2020 Bas Grasmayer über die Zukunft der Musikindustrie Auch das Berliner Showcase und die …

Festivaleinbrecher: Warum man sich ohne Ticket aufs Gelände schleicht

  Warum man sich ohne Ticket aufs Gelände schleicht. Festivaleinbrecher Das Ticket fürs Lieblingsfestival ist mal wieder teurer …

„Und was bedeutet Corona jetzt?“ – Björn Kagel vom Immergut Festival im Gespräch über die aktuelle Situation

  Björn Kagel vom Immergut Festival im Gespräch über die aktuelle Situation „Und was bedeutet Corona jetzt?“ Seit …

Über Kunst, Kreativität und gesellschaftliche Verantwortung – Ein Gespräch mit dem Artlake Festival

  Ein Gespräch mit dem Artlake Festival Über Kunst, Kreativität und gesellschaftliche Verantwortung     interview Ann-Sophie Henne …