Magazin

Schlauchboot und Sitzbank am Flughafen

Dreierlei mit Cuthead


Cuthead ist der Spagat zwischen entweder und oder. Mit einem Musik- und Genreverständnis zum Verlieben ging seine Reise in den letzten 20 Jahren von kleinen Jugendclubs in Dresden bis zu einigen der best kuratierten Festivals und Clubs in Europa. Das erstaunliche daran ist, dass es eigentlich gerade erst so richtig losgeht und uns Cuthead– wenn denn so gewollt – in Zukunft noch weit öfter über den Weg laufen wird. Bevor die Reise aber weitergeht, wollten wir ein bisschen mehr erfahren.

text Johannes Jacobi
redaktion Tina Huynh-Le
fotos Dominik Wagner

Top 3 Konzerte, die du 2017 besucht hast:
Thundercat
Ulf Langheinrich
Sevdaliza

Drei Dinge, die du an deiner Heimatstadt hasst:
– Skepsis gegenüber Neuem
– SemperOpernball
– Radiosender in der Region

Drei Dinge, die du an deiner Heimatstadt liebst:
– Natur in der Umgebung
– entspannte Größe
– familiäre Szene

Top 3 Gerichte:
– Amtsgericht
– Bundesverfassungsgericht
– Fischstäbchen mit Kartoffelbrei

Top 3 travel essentials:
– Kopfhörer
– Ladegerät
– Kamera

Drei Songs, die bei dir aktuell rauf und runter laufen:
Chuck Senrick – Don‘t be so nice
Mildlife – The Magnificent Moon
Lil Pump – molly (iglooghost remix)

Top 3 Festivals, die du selbst besucht hast:
Nachtdigital
Fuchsbau
Astropolis

Drei Festivals, auf denen du gern mal spielen würdest:
Dekmantel
Sugar Mountain
Sonar

Top 3 Anschaffungen im letzten Jahr:
– tb 03
– Ball
– Schlauchboot

Top 3 schlimmste Unterkünfte auf Tour:
– Zelt neben der Technostage
– Golem Künstlerwohnung in Hamburg
– Sitzbank im Flughafen

Top 3 Backstages:
– Rooftop at Stereo Kitchen, Beirut
– Nouveau Casino, Paris
– Redbull Stage at Mauerpark

Top 3 Serien:
– Breaking Bad
– Rick and Morty
– True Detective Season 1

Top 3 Filme:
– Shawshank Redemption
– Vertigo
– Die 12 Geschworenen

Top 3 Websites:
Resident Advisor
The Atlantic/ In Focus
banq.de

Top 3 Arten 5€ auszugeben:
– Flohmarkt
– Kinokarte
– Hummus

Drei Dinge, die dir Sorgen machen:
– Nationalismus
– zunehmender Drogenmissbrauch in der Clubkultur
– immer kürzere Aufmerksamkeitsspanne von Internetnutzern

– Drei Gründe laut zu schreien:
– Trashmetal Konzert
– Achterbahn
– 808 Kicks

Drei Dinge, die aktuell auf deiner To-Do Liste stehen:
– Kurzfilm drehen
– Album machen
– Weltherrschaft

Drei Horrorszenarien, vor denen du vor einem Festival Angst hast:
– Equipment stürzt ab
– vor Leuten zu spielen, die eigentlich einen anderen Sound hören wollen
– Warmup für meinen Gig auf 140 BPM

Drei Dinge, die es auf Festivals geben sollte, aber bisher nicht gibt:
– mehr Daytime Aktivitäten
– Livejazz
– Sport

Top 3 Songs als du 15 warst:
ODB – Brooklyn Zoo
Cypress Hill – Ain’t going out like that
Prodigy – Firestarter

Teile den Beitrag