Magazin

Auch ohne Festival was erleben

fritz on tour und Höme mittendrin


Weil wir in diesem Sommer leider wieder auf viele unserer Festivallieblinge verzichten müssen, haben unsere Freund:innen von fritz-kola kurzerhand eine eigene Tour geplant: Auf Wakeboardanlagen, Campingplätzen und an Stränden gibt es vielviel Programm für alle, die sich den Absagen zum Trotz doch noch die Dosis Festivalgefühl für den Sommer abholen wollen.

text Isabel Roudsarabi
fotos Till Petersen, Sascha Krautz, fritz-kola

Anzeige

Eigentlich sind wir schon leid diese Satz zu schreiben, aber Corona macht uns leider auch in dieser Saison wieder einen Strich durch die Festivalpläne. Während in anderen Ländern gerade fröhlich geöffnet wird - den UK, der Schweiz oder Frankreich zum Beispiel - sieht es in Deutschland immer noch nicht besonders rosig aus. Hier und da ein kleines Open Air, bestuhlte Konzerte, Festivals mit beschränkter Kapazität. Für viele kommen die Rettungsschirme der Regierung allerdings mal wieder zu spät.

Was macht man also während draußen die Sonne scheint, die Inzidenzen sinken und man nach Monaten im Lockdown eigentlich gern mal wieder Platz für ein bisschen Festival-Romantik hätte? Richtig, man baut sich einfach die eigene kleine Festival-Umgebung. Die einen im Garten, die anderen im Park und fritz-kola eben auf den charmantesten Campinganlagen, an Stränden und in Cable Parks in ganz Deutschland oder sogar im umliegenden Ausland. Also packt eure Badehose ein, übt schonmal fleißig Balancieren und bereitet euch mental auf die ersten wieder stattfindenden Konzerte im Freien vor!


Je nach Location gibt es Livemusik, fritz-Tastings, Wakeboard oder SUP Yoga (!) Sessions und eure eigenen fritz mischwerke könnt ihr nach einem Workshop am Wochenende dann auch perfekt zuhause zaubern.

Auf vier von insgesamt 14 Locations gibt es außerdem Höme-Programm. Wir erzählen Festival-Gute-Nacht-Geschichten beim Lagerfeuer am Strand, veranstalten das ein oder andere Flunkyball-Turnier und sprechen für unseren neuen Podcast mit den auftretenden Künstler:innen über ihr perfektes Festival.

Natürlich halten wir die gesammelten Eindrücke für alle, die nicht dabei sein können, auf unseren Socials und im Magazin fest, um euch wenigstens ein bisschen fast-Festival-Romantik nach Hause zu bringen. Haltet also in den nächsten Tagen und Wochen die Augen auf unsere Kanäle gerichtet, dort bekommt ihr alle Infos zu Programm und Stopps und vielleicht winkt ja auch der ein oder andere Gewinn!

Tourstopps

Stop 3: 08.07.2021 – 11.07.2021 – Supieria in Rostock (mit Höme)
Stop 4: 15.07.2021 – 18.07.2021 – Domo CampMoeve in Drebkau, Gräbendorfer See (mit Höme)
Stop 5: 22.07.2021 – 25.07.2021 – wake & camp in Marienwerder/Ruhlsdorf (mit Höme)
Stop 6: 30.07.2021 – 31.07.2021 – Trink Aus Glas in München
Stop 7: 06.08.2021 – 07.08.2021 – Trink Aus Glas in Nürnberg
Stop 8: 05.08.2021 – 08.08.2021 – 360 ° Bar in Büsum
Stop 9: 13.08.2021 – 14.08.2021 – Trink Aus Glas in Stuttgart
Stop 10: 19.08.2021 – 22.08.2021 – Wakepark Brombachsee in Absberg
Stop 11: 26.08.2021 – 29.08.2021 – Wakepark Triolago in Riol
Stop 12: 02.09.2021 – 05.09.2021 – Beaver Creek Wake Park in NL
Stop 13: 09.09.2021 – 12.09.2021 – Domo Camp Losheim in Losheim am See (mit Höme)

Hallo, ich bin Isi. Seit ein paar Jahren verbringe ich meine Sommer am liebsten zwischen Zeltstädtchen, Bühnen und an der Schlange vorm Dixiklo, manchmal in der Produktion, manchmal, um später etwas über diese zauberhaften Ereignisse zu berichten zu können. Zwischen Weinschorle, Trichtern (kann ich nicht, ist aber immer lustig, wenn andere davon kotzen), dem Trällern großartiger Evergreens (beispielhaft zu nennen wäre hier das gesamte Repertoire des High School Musical Casts), und ungemütlichem Zelt-Sex sind Festivals Utopie und Freude und immer wieder Orte, an denen wir uns neu erfinden können oder genau so bleiben, wie wir sind. Sie sind Zuflucht und Save Space und ganz viel Liebe. Ende 2017 habe ich angefangen ein bisschen was für Höme zu schreiben. Irgendwie bin ich dann nach Berlin gezogen und jetzt bin ich hier.