Magazin

Fotostrecke: Spektrum Festival 2016


 
 

Auf dem Spektrum gab es am Samstag angesagten Deutschrap zuhauf. Während der Großteil unserer Redaktion sich zur gleichen Zeit im wackischen Schlamm suhlte, mischte der Hamburger Tausendsassa, Miguel Martinez, sich in Wilhelmsburg unter’s Volk.

 

Das Ergebnis ist neben diesen Bildern leider auch die Erkenntnis, dass Teile des Publikums nicht zwischen Songtexten und der Realität unterscheiden können, bzw. simply beknackte Vollidioten sind. Aufwiegen lässt sich diese Feststellung allerdings mit der Tatsache, dass es ansonsten sehr entspannt ablief, der Großteil der BesucherInnen gut drauf und die Securities top waren. Vielleicht könnten die teils zu langen Warteschlangen kritisiert werden, aber vielleicht war es für die meisten auch einfach nur ein schöner Tag mit einem verdammt zeitgemäßen Line-Up.

Hallo, mein Name ist Johannes und ich hatte irgendwann mal die Idee zu diesem Projekt hier. Wenn ich Morgens zu meinem Zelt wanke, es hier und da nach Urin riecht, wenn eine kleine Gruppe von Leuten in ihrem Camp beim letzten Bier noch Britney Spears hört, während im Nachbarcamp zwar schon alle auf ihren Stühlen eingepennt sind, aus dem Ghettoblaster aber trotzdem noch lautstark Heavy Metal läuft – dann finde ich das romantisch. So romantisch sogar, dass ich irgendwann angefangen habe, neben eigenen Veranstaltungen noch für Festivals zu arbeiten. Und so romantisch, dass ich irgendwann unbedingt genau diese Momente festhalten und zeigen wollte. Denn diese Dinge machen Festivals für mich aus.