Magazin

Morgens in den See eintauchen

Dreierlei mit dem Stoabeatz Festival


 
 

redaktion Johannes Jacobi, Robin Hartmann
fotos Jonathan Forsthuber, Lisa Stöttinger, Christiane Ederegger, Christine Bedner

Eine märchenhaftere Kulisse könnte ein Festival wohl kaum haben: Das Stoabeatz liegt direkt zwischen dem österreichischem Walchsee und dem Kaisergebirge und bietet so den perfekten Ausblick für’s verkatert aus dem Zelt krabbeln und danach eine Runde im See baden gehen.

 

Oben drauf gibt’s noch ein modernes Line-Up und unterschiedlichste Aktivitäten – die sich nicht nur auf Yoga und Flunkyball beschränken.

Stephan „Schmitzi“ Schmitz, der sich beim Festival um die Künstlerbetreuung kümmert, erzählt uns wie die Region in die Veranstaltung eingebunden wird und warum er regelmäßig die Festival-Webcam checkt.

Name: „Schmitzi“ – Stephan Schmitz
Alter: 28                                                                 
Wohnort: München
Tätigkeit beim Stoabeatz Festival: Künstlerbetreuung

Drei Songs, die bei dir aktuell rauf und runter laufen:
Granada – Pina Colada 
Cari Cari – Summer Sun 
Folkshilfe – Seit a poa Tag

Drei Gründe, die dafür sprechen beim Stoabeatz Festival zu arbeiten:
– Es kommt mir nicht wie Arbeit vor. 
Die unbeschreiblichste Festival-Atmosphäre überhaupt, weil man ob der kleinen Größe alles mitbekommt.
– Die vielen Zusprüche für unseren Traum ein richtiges kleines, feines Festival zu organisieren, das immer mehr zur Realität wurde. 

Drei Gründe, die dagegen sprechen:
– Manchmal ist es dann doch ein klein wenig anstrengend.  
– Durchschnittlich zwei Stunden Schlaf in jeder Nacht ?!   
– Sich jedes Jahr aufs Neue für ein Line-Up entscheiden zu müssen.


Drei Dinge, die euch als Veranstalter bei eurer Arbeit wichtig sind:
– Nachhaltigkeit und die Besonderheiten der Region Kaiserwinkl in allen möglichen Aspekten zu integrieren. Z.B. Käse unserer Biosennerei oder Öklos.
– Reflektieren, Wahrnehmen, Agieren. So entsteht eine positive Entwicklung und Verbesserung des Festivals Jahr um Jahr. Auch dadurch, dass wir Kritiken unserer Festivalfreunde einholen.
– Klingt abgedroschen, aber am wichtigsten sind uns einfach die Gäste, ob Klein oder Groß, jeder soll unvergessliche Tage bei uns haben.  

Drei Dinge, die gestern auf deiner To-Do-List standen:
– Auf der Webcam checken, ob der Schnee auf dem Festivalgelände schon weg ist.
– Hospitality Rider unserer Künstler checken.
– Mit dem Rest der Crew Gedanken über’s Essen auf dem Festival machen (Kasspatzln dürfen jedenfalls nicht fehlen!).

Drei Dinge, die heute auf deiner To-Do-List stehen:
– Stoabeatz-Playlist auf Spotify genießen.
– Mir Gedanken über’s Rahmenprogramm machen (Grill-Workshop, Ukulele-Workshop, Wanderung etc.)
– Planung Campinggelände: Wird heuer a bissl größer und trotzdem soll es für alle angenehm und familiär bleiben.

Drei Dinge, die du während des Festivals zu tun haben wirst:
– Wünsche der Künstler von deren Augen ablesen. 
– Sicherstellen, dass alle die bestmögliche Bühnenperformance erleben.  
– Von A nach B nach F nach G zum Z zum D und gleich wieder nach A.  

Drei Horrorszenarien, vor denen du auf dem Stoabeatz Festival Angst hast:
– Unwetter der ganz fiesen Sorte.
– Stromausfall auf ganzer Linie.  
– Kurzfristige Künstlerabsagen, die  mich auf die Bühne zwingen. (Ich kann einfach nicht singen.) 

Drei Dinge, die man auf dem Stoabeatz Festival, abgesehen von Konzerte anschauen, tun sollte:
– Das Festivalgelände verlassen und die wunderschöne Region erkunden (z.B. fix auf den Heuberg springen)
– Mojito bei unseren Havana Club Freunden trinken. 
– Morgens in den See eintauchen hilft auch den schlimmsten Kater zu überstehen.

Drei deiner schönsten Festivalbesuche aus den letzten Jahren:
– Deichbrand
– Noppen Air Musikfestival   
– Luegstock Festival

Drei Acts, die du beim Stoabeatz Festival gern mal sehen würdest:
Frittenbude
Caravan Palace 
Fynn Kliemann 

Drei Festivalmomente, die du nie vergessen wirst:
Faber bei Weltuntergangsstimmung.
– Bacon & Eggs am Morgen, immer wieder ein Highlight.
Wallis Bird zerstörte 3 Gitarren und machte die beste Show ever.  

Drei Festivals, die du in deinem Leben noch besuchen willst:
–  Burning Man 
–  Fyre Festival 😀 
–  Picture On Festival 

Drei Dinge, die es auf Festivals geben sollte, aber bisher nicht gibt:
–  Wirklich gutes italienisches Gelato (hab ich leider noch nie gefunden.  
–  Freibier? 
– Garantie auf gutes Wetter – Gott sei Dank nicht beeinflussbar, aber doch wäre es schön.

Drei Dinge, die du als erstes umsetzen würdest, wenn du Chef vom Festival deiner Träume wärst und unbegrenzt Budget hättest:
–  Freibier!
Jay-Z, Rage Against the MachineBilderbuch, Rolling Stones…Who ever: People are going to choose, we pay.  
– Genug Leute von dem Budget bezahlen, sodass ich jede Sekunde selbst mit erleben kann: Living the Boss Life.  

Komplettes Line-Up für 2019:

Grossstadtgeflüster, Granada, AVEC, Cari Cari, folkshilfe, Lenze und de Buam, Rebel Musig Crew, Midriff, kreuzwort, Destiny’s Patient, Zwoa Bier,
Christoph Martin, Mr.G. & The Feedbäck Bastards, Hello Sally, Fadlviera,
the skipping stones, LuegstoaC, Varrick Frost, Silent Disco Austria

Festivalfinder

Stoabeatz Festival 2019

30. Mai – 01. Juni – Walchsee


Alle Infos zum Festival

Teile den Beitrag