Magazin

Unbedingt mal in die Sauna gehen

Dreierlei mit dem Lutzi Festival


 
 

interview Sonja Winkler
fotos Daniel Peter, Lukas Veth

Dieses Jahr feiert das Team des Ab geht die Lutzi Festivals ihr 10 jähriges Jubiläum und das sogar mit einem ganzen Tag Festival extra oben drauf. Jeden Sommer verwandelt sich das unterfränkische 1.000-Seelen Dorf Rottershausen in einen Ort für Genre-Spagat und Festivalfeeling ohne Menschenmassen. Für alle, die nicht immer nur vor, sondern auch mal auf der Bühne stehen wollen, gibt es das “Lutzi-Freestyle-Battle” oder den Auftritt bayrischer Nachwuchsbands beim “local heroes Contest”. Im Interview haben wir mit Christian Stahl aus dem Orga-Team über seine Traumvorstellungen vom katerfreien Ponyreiten im Sonnenschein gesprochen.

 

Drei Songs, die bei dir aktuell rauf und runter laufen:
Roddy Walston & The Business – Same Days
Black Tape Lion – Wolves
Adam Angst – Punk

Drei Gründe,  die dafür sprechen, beim Und ab geht die Luzi zu arbeiten:
– Man lernt unglaublich tolle Menschen kennen.
-Die Aftershowpartys im Backstage sind legendär.
– Nach dem Festival bleibt sicher noch genug Zeit und super Badewetter um zum See und ins Schwimmbad zu gehen (vielleicht).

Drei Gründe, die dagegen sprechen:
– Als Gast könnte man hier sicherlich das wunderbarste Wochenende des Sommers erleben.
– Es macht zwar verdammt viel Spaß aber kann gleichzeitig unglaublich anstrengend sein.
– Weil das Wetter sicher nicht so super bleibt und man doch lieber zum See fährt. Oder doch ins Schwimmbad?

Drei Dinge, die euch als Veranstalter bei eurer Arbeit wichtig sind:
– Eine Mischung aus lokalen (Nachwuchs)Bands und bekannten Festivalgrößen auf die Lutzi Bühne bringen.
– Ein möglichst nachhaltiges Festival organisieren und dabei einige gute Organisationen unterstützen ohne den Spaß zu mindern.
– Kurz und knapp ein in unseren Augen für unsere Gäste und freiwilligen Helfer*innen perfektes Festival organisieren das sich jeder leisten kann.


Drei Dinge, die gestern auf deiner To-Do-List standen:
– Die letzte Band für die Zeltbühne buchen.
– Mit Ewald vom RCN Magazin über alles Mögliche zum Thema Festivals aber nur wenig über unser eigentliches Thema quatschen.
– Ein paar witzige Ideen für die Werbung abklären.

Drei Dinge, die  du während des Festivals zu tun haben wirst:
– Ständig alle mit der Einhaltung von Zeitplänen nerven.
– Versuchen skurrile Bandwünsche möglichst kurzfristig noch umzusetzen.
– Hier und da ein Bier mit netten Leuten trinken.

Drei Horrorszenarien, vor  denen du auf dem Und ab geht die Luzi  Angst hast:
– Schlechtes Wetter oder gar Sturm.
– Dass sich jemand ernsthaft verletzt.
– Und schlechtes Wetter oder gar Sturm.

Drei Dinge, die man auf dem Und ab geht die Luzi abgesehen von  Konzerte schauen, tun sollte:
– Unbedingt mal in unsere Sauna gehen!
– Beim Frühschoppen ganz entspannt in den nächsten Tag starten.
– So viele der Essenstände wie möglich ausprobieren.

Drei deiner schönsten Festivalbesuche aus den letzten Jahren:
Happiness Festival
Krach am Bach Festival
Taubertal Festival

Drei Acts, die du beim Und ab geht die Luzi gern  mal sehen würdest:
The Subways
The Interrupters
Dendemann

Drei Festivalmomente, die du nie vergessen  wirst:
SEEED im strömenden Regen
– Diese eine Zeltplatzparty auf C4 (vor vielen, vielen Jahren auf Rock im Park)
– Mit den Donots und Feuerwerk das Lutzi Festival 2016 ausklingen lassen.

Drei Dinge, die es auf Festivals geben sollte, aber bisher nicht  gibt:
– Passendes Wetter im Vorverkauf
– Aufwachen ohne Kater
– Ponyreiten

Drei Dinge, die du als erstes umsetzen würdest, wenn du Chef vom  Festival deiner Träume wärst und unbegrenzt Budget hättest:
– Das hab ich mich tatsächlich noch nie gefragt aber vielleicht die Bands buchen die ich oben erwähnt habe.
– Personal für das lästige Gepäckschleppen vom Auto zum Zelt und wieder zurück.
– Oder einfach das Lutzi Festival hier und da noch ein bisschen netter machen als es bereits ist.

Festivalfinder

Ab geht die Lutzi 2019

13. – 15. Juni – Rottershausen, Bayern


Alle Infos zum Festival

Teile den Beitrag