Reportage

Arbeiten auf Festivals, Inklusion vor Ort oder Nachhaltigkeit. Wir greifen Festivalrelevante Themen auf.

Von vermissten Instrumenten und Spülschichten: Die Macher vom Haldern Pop Festival (Teil 2)

Ihr liebt Geschichten am Backstage-Lagerfeuer und macht gern Leute nass? Ihr drückt gern viele Knöpfe schnell hintereinander und findet es schön im Schlamm steckenzubleiben? Dass das Haldern Pop als Juwel unter deutschen Festivals gilt, liegt auch an den Menschen dahinter – Grund genug, ein paar davon zu treffen.

Von gesprengten Toiletten und Applaus für den Lichttechniker: Die Macher vom Haldern Pop Festival (Teil 1)

Ihr fahrt mit dem Schlagzeuger Eiswürfel kaufen und zieht 20 Autos aus dem Schlamm? Ihr spielt Verkehrspolizist im Backstage und bekommt Applaus für Kronleuchter? Dass das Haldern Pop als Juwel unter deutschen Festivals gilt, liegt auch an den Menschen dahinter – Grund genug, ein paar davon zu treffen.

Festivals Barrierefrei: Im Rollstuhl auf dem Wacken Open Air 2016

Crowdsurfende Menschen im Rollstuhl, 130kg schwere E-Rollis, die von einer tobenden Menge durch den Schlamm gehievt werden… Bilder dieser Art gehen regelmäßig um die Welt, aber spiegeln sie auch die Realität wieder? Gerade bei Regen wird es schnell kompliziert, mal davon abgesehen, dass viele Festivals sich nach wie vor schwer tun, wenn es um Barrierefreiheit auf dem Gelände geht.

Arbeiten in der Verkehrsleitung auf Großfestivals

 Ein Erfahrungsbericht Arbeiten in der Verkehrsleitung auf Großfestivals   text Johannes Jacobi fotos: Thomas Krey (Kreyativ-Media), AirPixOne, Drohnenstar Wie läuft der Job …

Von kaputter Homepage zum Blitzeinschlag: Die Macher vom Rocken am Brocken 2016

Vom Familienbetrieb in die Backstage-Küche und statt Kleinscheiß lieber Stagemanager. Statt Homepage reparieren lieber Gästelisten-Tools entwickeln und im dunklen wird der Toilettenbus gerettet. Wir haben ein paar der fleißigen Helfer beim Rocken am Brocken getroffen und ein bisschen geplauscht…

Den Stein ins Rollen bringen: Interview mit Alexander Dettke vom Wilde Möhre Festival

Kunst und Workshops in ein mit Musik vollgepacktes Programm zu integrieren, gehört inzwischen bei vielen Festivals zum guten Ton. Oft finden Angebote dieser Art allerdings nur am Rande statt oder gehen gar gänzlich unter. Auch beim Wilde Möhre Festival wurde sich anfangs schwer getan, diese Komponenten in den Vordergrund zu rücken….

Abartig teuer, mega schwer, viel zu laut, irrsinnig gut: DIY Party Camps auf dem Roskilde 2016

Gerade in der sogenannten Warm-Up Zeit des dänischen Roskilde Festivals, bekommt man auf dem Campingplatz einen Eindruck davon, wie das Ende der Welt ausschauen könnte. Eine nicht unerhebliche Rolle dabei, spielen die selbstgebauten Soundsysteme, die Festivalbesucher aus allen Ecken des Landes ankarren. Teilweise mehrere Tonnen schwer und besser ausgestattet als dein Lieblingsclub…

Festivals Barrierefrei: Im Rollstuhl auf dem Roskilde Festival 2016

Jenseits von Bierpreisen, ordentlichem Sound und langen Laufwegen gibt es wichtige Themen, die leider viel zu oft in den Hintergrund rücken. Während die Barrierefreiheit bei vielen Festivals oft nur in einem kurzen Absatz auf der Website behandelt wird, gibt es durchaus auch positive Beispiele. Eines davon stellt das dänische Roskilde Festival dar. Rollstuhlpodeste an fast allen Bühnen oder gesicherte Toiletten und Duschen in allen Bereichen sind da nur der offensichtliche Einstieg ins Thema. Der perfekte Ort also, für den ersten Teil unserer Serie „Festivals Barrierefrei“.

Punkrock im Freibad: Interview mit Lutz Lettau über Rock am Kuhteich 2016

Lutz Lettau ist Überzeugungstäter und Ausverkauf oder Größenwahn sind Begriffe fernab seiner Welt. Jährlich lädt er nach Borna zum Rock am Kuhteich und wer sich fragt ob es noch echten Punkrock gibt, der findet die Antwort darauf wahrscheinlich genau da. Wir haben mal nachgefragt wie er RAK 2016 erlebt hat und dazu gibt es ein paar Bilder von den Jungs von Stage-Line-Art.

Festivalmacher unter sich: 19 Stunden mit dem Festival Kombinat

Es ist Samstag zehn Uhr morgens, die Sonne scheint bereits mit voller Kraft und vor der Alten Münze Berlin steht eine etwas schwer einzuordnende Gruppe von Damen und Herren. Schwer einzuordnen vielleicht auch, da es sich bei manchen doch eher um Mädchen und Jungs, anstelle von Damen und Herren handelt.

Interview Auerworld 2016: So ist die Idee von Crowdfunding und daran halten wir uns

Das beschauliche Auerworld Festival finanziert sich seit vier Jahren durch Crowfunding und aktuell läuft die Kampagne für 2016. Wir wollten wissen was passiert wenn das Funding-Ziel nicht erreicht wird, was sonst so schief gehen kann und wie sich das Festival 18 Jahre halten konnte. Tina vom Auerworld Team hatte die passenden Antworten parat!