Paradies im Schatten der Mersmühle: Erinnerungen vom Neon Fields Festival 2017

Fast schon romantisch erhellen bunte Lampen und Lichterketten die Abenddämmerung während Traumfänger und Girlanden in den Bäumen die leicht märchenhafte Kulisse abrunden. Bereits zum dritten Mal haben die Neon Fields Veranstalter vom Klangkultur Emsland e.V. das Gelände des Mühlenmuseums in ein kleines Paradies für Indie-Fans verwandelt.

Das Gefühl, am richtigen Ort zu sein: Erinnerungen vom Maifeld Derby 2017

Seit ein paar Jahren schon ist der deutsche Festivalsommer bis an die Grenzen des Wahnwitzes gefüllt. Es gibt Wochenenden mit mehr als 30 relevanten Musikfestivals zur selben Zeit – Stadtfeste und Schlager Open Airs nicht mit eingerechnet. Ein ausreichend großes Publikum zu ziehen und im besten Falle zu binden, scheint da ein Kunststück für sich. Es sei denn natürlich, man hat ein Line-Up mit Alleinstellungsmerkmal. Ein Line-Up mit Leckerbissen und Exoten, so spannend, dass sogar die tageslichtscheuesten Musiknerds aus ihren Löchern gekrochen kommen. So der Fall beim Maifeld Derby in Mannheim

Fotostrecke: Hurricane Festival 2017

78.000 Besucher, 5.000 Mitarbeiter, 1.700 Toiletten, 2 Millionen Quadratmeter Fläche, 40 Kilometer Zaun, 48 Kilometer Kabel und über 100 Bands. Das Hurricane Festival zählt zu den ganz großen hierzulande und wie jedes Jahr stieg die Sause mehr oder weniger im Garten unseres Höme Fotografen Till Petersen. Nach drei Jahren als Besucher hatte er dieses Jahr erstmalig seine Kamera dabei und ganz offensichtlich gab es einiges zu sehen. Seht selbst…

Fotostrecke: Roskilde Festival 2016 by Dominik Wagner

Es ist wieder soweit. Das Roskilde Festival 2017 steht vor der Tür und wir sitzen mal wieder auf unzähligen unveröffentlichten Bildern aus dem Vorjahr. Da Höme in Roskilde seinen Ursprung fand, die Bilder zu schade zum verstauben sind und die Vorfreude täglich steigt, gibt es jetzt vier verschiedene Fotostrecken von vier verschiedenen Fotografen. Nach Teil 1 von Lino Adriano, Teil 2 von Sascha Krautz und Teil 3 von Johannes Zenk hier die Bilder von Dominik Wagner – viel Spaß!

Ein Ort wie dieser: Erinnerungen vom Immergut Festival 2017

Auf dem langen Weg zur Volljährigkeit wurde das Immergut Festival bereits unzählige Male als der wichtigste Treffpunkt der Indie-Szene dieses Landes betitelt. Ein absolutes Muss für Indieliebhaber aller Altersklassen, Indie-Himmel, Indie da, Indie dort. In Zeiten, in denen fast jede Art von Musik irgendwie als Indie bezeichnet werden kann und fast jedes Festival Line-Up mit den üblichen Indie-Verdächtigen gespickt ist, klingt „Indie-Szenetreff“ etwas weniger aussagekräftig als es vielleicht vor 10 Jahren noch der Fall war. Was also macht das Immergut Festival heute so besonders? Wieso ist ein Immergut vielleicht wichtiger und wertvoller denn je?

Fotostrecke: Roskilde Festival 2016 by Johannes Zenk

Es ist wieder soweit. Das Roskilde Festival 2017 steht vor der Tür und wir sitzen mal wieder auf unzähligen unveröffentlichten Bildern aus dem Vorjahr. Da Höme in Roskilde seinen Ursprung fand, die Bilder zu schade zum verstauben sind und die Vorfreude täglich steigt, gibt es jetzt vier verschiedene Fotostrecken von vier verschiedenen Fotografen. Nach Teil 1 von Lino Adriano und Teil 2 von Sascha Krautz, hier die Bilder von Johannes Zenk – viel Spaß!

Fotostrecke: Roskilde Festival 2016 by Sascha Krautz

Es ist wieder soweit. Das Roskilde Festival 2017 steht vor der Tür und wir sitzen mal wieder auf unzähligen unveröffentlichten Bildern aus dem Vorjahr. Da Höme in Roskilde seinen Ursprung fand, die Bilder zu schade zum verstauben sind und die Vorfreude täglich steigt, gibt es jetzt vier verschiedene Fotostrecken von vier verschiedenen Fotografen. Nach dem ersten Teil von Lino Adriano, hier die Bilder von Sascha Krautz – viel Spaß!