So geht Festival: Erinnerungen vom Forest Jump Festival 2017 (Teil 1)

Das sechste Forest Jump Festival ging erstmals über zwei Tage und ebenfalls zum ersten Mal wurde das Orga-Team mit Funkgeräten ausgestattet. Wie ein Festival so lange ohne diesen technischen Fortschritt durchgeführt werden konnte, ist uns ein absolutes Rätsel, aber es scheint, dass die Veranstalter wissen, was sie tun.

Wilde Möhre Tattoo

There is no place like Möhre: Erinnerungen vom Wilde Möhre Festival 2017

Abgesehen von der wunderschönen Pflanze “Daucus Carota” ist die Wilde Möhre eine kleine Festivaloase in Drebkau. Seit nunmehr vier Jahren gibt es dort unter diesem Namen Musik, Workshops, Theater, Filme und Diskussionen im Herzen der Natur. Was ursprünglich nur eine Gruppe von Freunden mit Liebe zu Open Airs war, verwandelte sich über die Jahre in ein gemütliches Festival rund eine Stunde von Berlin entfernt.

Paradies im Schatten der Mersmühle: Erinnerungen vom Neon Fields Festival 2017

Fast schon romantisch erhellen bunte Lampen und Lichterketten die Abenddämmerung während Traumfänger und Girlanden in den Bäumen die leicht märchenhafte Kulisse abrunden. Bereits zum dritten Mal haben die Neon Fields Veranstalter vom Klangkultur Emsland e.V. das Gelände des Mühlenmuseums in ein kleines Paradies für Indie-Fans verwandelt.