Bikini, Gummistiefel und Kopfkissen. Theresa ist bestens ausgestattet und freut sich genau wie wir auf das Immergut Festival. Morgen geht’s schon los in Richtung Neustrelitz, also mal schnell einen Blick in ihren Rucksack werfen und dann ab!

Es wird das schönste Wochenende des Jahres, da kann nich mal das Wetter einen Strich durch unsere Rechnung machen. Immergut-alles gut 🙂 – Theresa

Zelt: Ich habe das Beste! Falls ich dieses Jahr mal schlafen gehe, wird es dunkel sein. Egal wann.

Luftmatratze: Auf dem Erdbeeracker wird’s hart.

Schlafsack: Ohne wäre doof wa?!

Kopfkissen:
Man darf sich ruhig auch ein bisschen Luxus gönnen.

Picknickdecke: Für ein Mittagsschläfchen in der Sonne.

Campingstuhl: Irgendwann brauchen die durchtanzten Beine mal ne Pause.

Besteck und Geschirr: Morgens gibt es Stulle .

Müllbeutel: Vielseitig einsetzbar.

Gummistiefel: Sicher ist sicher.

Bikini: Vielleicht nutze ich ja dieses Jahr endlich mal einen der Badeseen, die der Festivalzug extra anfährt.

Klamotten: Selbstredend, braucht man einfach.

Waschtasche: Mit dem nötigsten, Zahnbürste, Shampoo, Kontaktlinsenflüßigkeit.

Brustbeutel: Trotz Urvertrauen in alle Leute beim Immergut, die wichtigsten Sachen sollten dicht am Körper bleiben.

Gaffa-Tape: Hält im Notfall das Leben zusammen.

Blümchenhaarband: Das wohl wichtigste Accessoire beim Immergut.

Glitzer: Weil es dann noch schöner wird!

Seifenblasen: Schon mal ein Immergut ohne erlebt?!

Konfetti: Braucht man einfach im Land der Träumer und Tänzer.

Feuchte Waschlappen: Rettung in jeder Lebenslage, ersetzt zwei Tage duschen.

Ohropax: Falls ich doch mal schlafen möchte.

Sonnenbrille: Weil ich an Tag 2 nicht mehr ganz so schön bin.

Einwegkamera: Gegen Erinnerungslücken und für die schönsten Festivalschnappschüsse.

Festivalhandy: Kann nur telefonieren und SMS.

Ticket: Weil ich sonst wieder nach Hause fahren muss.

Auf Festivals geht es manchmal ums nackte Überleben. Dein Zelt wurde vom Wind vergewaltigt, die Sneaker haben keine Chance gegen den Matsch und ohne Durchfalltabletten hältst du es keine zwei Stunden mehr aus. Feuchttücher ersetzen schon seit Tagen die Dusche und die Wahl der Kopfschmerztabletten ist bei der Menge an Alkohol auch nicht ohne. Die richtige Ausrüstung kann über das komplette Festivalerlebnis entscheiden und wir möchten wissen, was ihr einpackt – und warum.
Schickt uns eure Bilder und Beschreibungen einfach an eingepackt@hoemepage.com – wir freuen uns drauf!

Das passt auch