Mit 1.200 Besuchern, gelegen zwischen Bremen und Hamburg, ist das Oakfield Festival ein kleiner, feiner Geheimtipp in unserer übersprudelnden Festivallandschaft. Was bereits in den Achzigern unter dem Namen „Punkfete“ startete und viele Jahre in der Scheune im Ortskern zelebriert wurde, ist heute eine Open Air Sause mit Camping auf dem Parkplatz.

Till Petersen, inzwischen Teil des Oakfield Teams, hat auch in diesem Jahr wieder fleißig geknipst, unter anderem analog, auf einem seit 1996 abgelaufenen Film. Das Ergebnis seht ihr hier und wir freuen uns schon, euch in Zukunft noch mehr vom Oakfield zu erzählen.

Das passt auch