Christine braucht Platz zum Tanzen, mag keine Gummistiefel und musste auch schon mal abreisen bevor es richtig losging. Naja, eigentlich sollten Festivals ja sowieso in der Karibik stattfinden…

Höme lebt von und für euch Homies, die den Sommer auf Festivals verbringen. Egal ob als Besucher oder als Volunteer, ihr gebt Festivals ein Gesicht und wir wollen mehr über euch erfahren. Höme is where your Homies are!

Vorname: Christine
Alter: 20
Wohnort: Finkenwerder in Hamburg
Aktuelle Tätigkeit: Azubi als Hotelfachfrau
Lieblings-Festival-Getränk: Alkohol
Letztes Festival: Electric Sea Dance Festival 2015 in Rostock
Erstes Festival: Hurricane Festival 2014 in Scheeßel
Nächstes Festival: Airbeat One Dance Festival 2016 in Neustadt-Gleewe

Lieblingsfestival und warum:
Airbeat One, weil weltberühmte Djs auftreten, die Stages unfassbar überwältigend sind und man trotz tausender Leute Platz zum Tanzen hat.

Song, der aktuell am häufigsten bei dir läuft:
Kein genaues Lied, aber Podcasts am liebsten von Oliver Heldens (Heldeep Radio) oder Nicky Romero (Protocol Radio)
.

Was war deine bisher beste Mahlzeit auf einem Festival:
Nutella-Toast, geht immer.

Schlimmstes Erlebnis auf einem Festival:
Kaum angekommen auf dem Wutzrock Festival 2015 und eine Stürmische Nacht überstanden, wurde dann zur Mittagszeit wegen einer Sturmwarnung das Campinggelände gesperrt und evakuiert. Natürlich schon mächtig angetrunken, waren wir gezwungen innerhalb einer Stunde alle Zelte unserer ca. 10 Personen großen Gruppe einzupacken, aufzuräumen und im Auto zu verstauen. Ein Glück kommen wir alle aus Hamburg und konnten Freunde und Familie anrufen, zum abholen kommen. Alkoholisiert Autofahren: niemals! Am nächsten Tag haben wir dann die restlichen Autos abgeholt. Schade! Hätten das Wochenende gerne noch genossen.

Bestes Erlebnis auf einem Festival:
Jedes Mal neue Leute kennenlernen! Es ist immer wieder erstaunlich, was einige Menschen schon erlebt haben und woher sie kommen.

Wichtigstes Accessoire auf einem Festival:
Sonnenbrille, von den ganzen Laser- und Lichtershows kann man ganz schön geblendet werden.

Farbe deiner Gummistiefel:
Hab keine! Zu unbequem beim Stampfen.

Was hat die beim letzten Festival gefehlt/ nicht gefallen:
Auf dem Electric Sea war es in den Messehallen doch sehr warm. Wäre es ausverkauft gewesen, hätte man es keine Sekunde ausgehalten.

Schonmal als Volunteer auf einem Festival gearbeitet:
Leider nein.

Wenn du einen Tag Chef deines Lieblingsfestivals sein konntest, was würdest du alles machen:
Kostenlos Wasser vergeben, und helfen wo immer Hilfe benötigt wird! Aufbau, Abbau, Bar, Fressbuden, was auch immer.

Was wäre deine Traum-Location für ein Festival:
In der Karibik am Meer unter Palmen.

Wenn du bei einem Festival arbeiten müsstest – was würdest du tun:
Leider hab ich da kaum Erfahrung, aber ich würde beim Essensverkauf auf dem Festivalgelände mitarbeiten, da ich durch meinen Job gut mit Menschen umgehen kann.

Das passt auch