Text & Fotos: Johannes Jacobi / Ingenieur & Handmodel: Johannes Zenk

Bier aus der Dose ist hierzulande zwar eher schwer zu finden, wir sind aber trotzdem so begeistert von den Möglichkeiten, die eine Dose bietet, dass wir euch hier mal eine vorstellen wollen.

Wenn das Geld für teures Festivalessen nicht mehr reicht, Dosenravioli kalt aber noch beschissener schmeckt und Hubert vergessen hat, den Campingkocher einzupacken, dann könnte euch folgende Anleitung den Tag retten.

Bierdose in zwei Hälften teilen.

Beide Hälften am Rand etwas riffeln und wellen, bis der obere Teil einen etwas engeren – und der untere einen etwas weiteren Radius bekommt.

Den oberen Teil der Dose in den unteren stecken.

Den unteren Teil noch etwas ausbeulen, um sicherzustellen, dass Luft/Dampf zwischen den beiden Dosenstücken abziehen kann.

 

Etwas Ethanol eingießen.

Vorsichtig anzünden.

Topf auf Dose – Fertig.

Das passt auch