Stefan übersteht Blitzeinschläge und 42°C unterm Pavillon. Wenn die Hälfte der Besucher abreist, vergnügt er sich mit dem zurückgelassenen Freibier und überhaupt scheint der Herr in 11 Jahren Festivals einiges an Erfahrung gesammelt zu haben!

Höme lebt von und für euch Homies, die den Sommer auf Festivals verbringen. Egal ob als Besucher oder als Volunteer, ihr gebt Festivals ein Gesicht und wir wollen mehr über euch erfahren. Höme is where your Homies are!

Vorname: Stefan
Alter: 27
Wohnort: Neubrandenburg
Aktuelle Tätigkeit: Sozialarbeiter
Lieblings-Festival-Getränk: Bier
Letztes Festival 2015: With Full Force 2015
Erstes Festival: Force Attack 2005
Saisonstart 2016: Immergut 2016
Lieblingsfestival und warum: With Full Force, 3 Tage Hardcore Metal und Punk.

Song der aktuell am häufigsten bei dir läuft:
Parkway Drive – Vice Grip

Was war deine bisher beste Mahlzeit auf einem Festival?
Bratkartoffeln + gebratene Leber aufm With Full Force.

Schlimmstes Erlebnis auf einem Festival:
With Full Force 2012. Das Unwetter und der Blitzeinschlag in den Securityturm mit 51 Verletzten in der Nähe von meinem Zeltplatz.

Bestes Erlebnis auf einem Festival:
Hurricane 2012 oder so. Es kündigte aufn Sonntag ein Unwetter an und gefühlt die Hälfte der Leute reiste ab. Das Unwetter blieb aus und wir konnten mit den zurückgelassenen Sachen einen schönen Festivalabschluss feiern. (Jede Menge Freibier und Schnaps).

Wichtigstes Accessoire auf einem Festival:
Panzertape zum reparieren des Zeltes, wenn wieder irgendein Dödel mit ner offenen Schere rumrennt.

Farbe deiner Gummistiefel:
Dunkelgrün.

Was hat dir beim einem deiner letzten Festivals gefehlt / nicht gefallen?
WFF’15. Schatten und Wind. Der Zeltplatz und das Festivalgelände ist ein flacher Acker. Es regte sich kein Lüftchen und unterm Pavillon haben wir die 42°C geknackt. Erst als es abends dunkler wurde, haben wir uns zu den Bühnen getraut.

Schonmal als Volunteer auf einem Festival gewesen?
Ich habe bei der Fusion 2015 über das AJZ NB geholfen die WCs zu betreiben. Ein Teil der Einnahmen kommt dem Jugendclub zugute.

Würdest du es wieder tun?
Ich tue dies dieses Jahr wieder.

Wenn du einen Tag Chef deines Lieblingsfestivals sein könntest, was würdest du alles machen?
Ich würde dafür sorgen, dass ich jede Band die ich sehen möchte, aus einer entspannten Position erleben kann, ohne Stress, Gedränge und die Notwendigkeit zeitig an der Bühne zu sein. Mit Zugang zum kühlen Bier.

Was wäre deine Traum-Location für ein Festival?
Der Ort des Festivals ist mir relativ egal. Es muss bequem zu erreichen sein, einen Wohnmobilstellplatz bieten und groß genug sein, damit alle Leute entspannt Platz haben.

Wenn du bei einem Festival arbeiten müsstest – was würdest du tun?
Ich würde an die Besucher irgendwelche Goodies verteilen und ihnen dafür KEINE Daten abverlangen.

Das passt auch