Fotos: Sascha Krautz

Viele haben sich in der Vergangenheit am Projekt „Festival in Berlin“ versucht. Klein, groß, headlinergeladen oder akustisch-gemütlich. Oft wurden sich die Zähne ausgebissen und bis dato ist ungeklärt, ob das hyper hyper Berlin Publikum überhaupt Festival in der Stadt kann. Sehr schlüssig und passend fühlte sich allerdings das Malzwiese Festival am ersten Juniwochenende an. Mit der Malzfabrik als ans Herz gelegte Location und einem Programm, das wirklich mal für Jung und Alt passte, gab es zwei Tage lang eben nicht nur Konzerte, sondern Inhalte drumherum, bei denen sich ein Familienausflug lohnt.

Wir waren da und hatten von Zaubershow und FuckUp Nights bis zu Die Höchste Eisenbahn eine gute Zeit. Jetzt schon unsere Empfehlung für 2019!

Weil unser Newsletter am super tollsten ist!

🙈 Ab jetzt bekommst du richtig gute Festivalpost von uns.

Das passt auch