Als bekannter Festival-Gourmet-Koch schläfst du im Wasserbett und wenn du Veranstalter wärst, gäbe es jeden Tag Happy Hour? Auf Festivals mit Patrick…

Höme lebt von und für euch Homies, die den Sommer auf Festivals verbringen. Egal ob als Besucher oder als Volunteer, ihr gebt Festivals ein Gesicht und wir wollen mehr über euch erfahren. Höme is where your Homies are!

Patrick / 24 / Odenheim (Landkreis Karlsruhe)/ Studium an der Uni Mannheim

Lieblings-Festival-Getränk: Bier, Wodka mit Ginger-Ale und Salatgurke
Letztes Festival: Sziget Festival
Erstes Festival: Area 4 Festival 2008
Nächstes Festival: Zurzeit stehen leider noch keine Festivals an, da die meisten Festivals in die Klausurenphase fallen, aber es wird sich sicher noch spontan etwas ergeben.

Lieblingsfestival und warum:
Ganz vorne steht zum einen Rock am Ring, da ich am Ring viele Bands und Festivalmomente zum ersten Mal erlebt habe, die sich unwiderruflich in mein Gedächtnis eingebrannt haben. Sowohl die schönen sonnigen, als auch die matschigen und ekligen Tage. Es gehört eben alles dazu und egal wie es in dem Moment auf dem Festival ist, wenn man heimkommt und gefragt wird wie es war, ist die erste Antwort immer: „Es war wieder soo geil!“

Ebenfalls ganz vorne steht das siebentägige Sziget Festival in Budapest: Bands für jeden Geschmack auf unzähligen Bühnen, Attraktionen und Events soweit das Auge reicht, bomben Wetter und das alles auf einer Insel mitten auf der Donau! Die Atmosphäre dort ist einfach unbeschreiblich, da zu diesem Festival Menschen aus der gesamten Welt anreisen. Ich habe mich mit Leuten aus Neuseeland, Südafrika und sogar Kanada unterhalten. Diese kulturelle Vielfalt macht dieses einzigartige Festival aus und es war sicher nicht das letzte Mal, dass ich dort hingehe!

Song der aktuell am häufigsten bei dir läuft:
Killswitch Engage – The End Of Heartache

Bester Festival Liveact?
Sehr schwere Frage, aber eines der besten Konzerte lieferten die Foo Fighters bei Rock am Ring ab, ebenso Tenacious D, Metallica, Rammstein, Kiss und unzählige mehr…aber darüber könnte ich eine ganze Doktorarbeit verfassen!

Was war deine bisher beste Mahlzeit auf einem Festival?
Ich als bekannter Festival-Gourmet-Koch habe auf einem Doppelgasherd unter anderem Pesto Nudel mit Pinienkernen zubereitet, sowie die allseits beliebte Maultaschenpfanne mit Rührei und angebratenen Zwiebeln.

Schlimmstes Erlebnis auf einem Festival:
Freitags nach der Schule total gestresst auf dem Southside Festival ankommen und das Zelt auf 30cm hohem Matsch aufbauen…naja immerhin hat es sich wie ein Wasserbett angefühlt. Nur das Saubermachen danach war nicht so toll!

Bestes Erlebnis auf einem Festival:
Einfach mit Freunden Spaß haben.

Wichtigstes Accessoire auf einem Festival:
Wasserdichtes Smartphonecase, Sonnenhut, Sonnenbrille.

Was war die längste Entfernung die du jemals zu einem Festival zurückgelegt hast?
Sziget Festival Budapest – knapp 1000 km und 15 Stunden Busfahrt.

Was hat dir beim letzten Festival gefehlt / nicht gefallen?
Mir hat da nichts gefehlt.

Schonmal als Volunteer auf einem Festival gewesen?
Nein.

Wenn du einen Tag Chef deines Lieblingsfestivals sein könntest, was würdest du alles machen?
Ich würde mich mit all meinen Lieblingsbands im Backstagebereich treffen und mich mit ihnen unterhalten und wenn sie Bock haben, einen Song mit ihnen auf der Bühne als Gitarrist performen.
Außerdem Happy Hour: Jedes Getränk 1€ (Freibier wäre zwar auch cool, aber dann würde ich als Chef ja drauflegen)

Was wäre deine Traum-Location für ein Festival?
Direkt hinter meinem Haus auf dem Feld.

Wenn du bei einem Festival arbeiten müsstest – was würdest du tun?
Schauen, dass ich immer dort arbeiten kann wo ich einen Blick auf die Bühne habe.

Wie wichtig ist dir Nachhaltigkeit auf Festivals?
Müllpfand finde ich nicht schlecht, da dann wenigstens ein Teil der Müllberge weggebracht wird, aber wer von uns hat nicht auch schon mal ein Pavillon zurückgelassen, da es komplett zerstört war.

Würdest du lieber auf eine saubere Öko-Toilette gehen und dafür 1€ zahlen oder doch lieber das kostenlose Dixi?
Ganz klar: 1€ Toiletten! Ein wenig Luxus muss man sich gönnen!

Wie oft duschst du auf einem dreitägigen Festival?
Früher habe ich gar nicht geduscht, sondern immer nur Haare und Körper dürftig gewaschen, aber man wird ja älter! Bei meinem letzten Rock am Ring Besuch habe ich jeden Abend geduscht, da immer alles staubig war und ich keine Lust darauf hatte in meinem Schlafsack ein natürliches Dreckpeeling zu bekommen.

Das passt auch